Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hat die Staatsanwaltschaft zudem eine Belohnung von 10 000 Euro ausgesetzt für Hinweise zu Beweismitteln, die den Täter überführen können. Weitere 10 000 Euro kommen von zwei Privatleuten. Die Polizei hat inzwischen 254 Hinweise zu dem Fall - eine heiße Spur fehlt jedoch bislang.

Der mutmaßliche Täter sieht den Angaben zufolge mitteleuropäisch aus, ist zwischen 35 und 50 Jahre alt. Er ist Brillenträger und hat demnach dunkle mittellange Haare mit Geheimratsecken.

Neben Mohamed wird derzeit ein weiterer Flüchtlingsjunge, der zwölfjährige Hassan, vermisst. In dem Fall geht die Polizei jedoch nicht von einer Straftat aus.