"Das ist eine Katastrophe." Demnach wurde im Oberrang der Osttribüne Pyrotechnik gezündet. Beißender Rauch und glühende Asche trafen den Familienblock darunter. Wie viele Menschen Verletzungen davontrugen, kann der Verein bislang nicht sagen. "Wir wollen die Täter ermitteln, auch wenn das den unfassbaren Vorfall nicht ungeschehen macht", so Kothe.

Ohne Anmeldung hatten Sonntagmorgen 600 Menschen, darunter Hooligans, den Cottbuser Altmarkt eine Stunde mit Feuerwerk und Gesängen belagert. Lokales Seite 11