| 02:41 Uhr

Verkehrsgerichtstag will vorerst keine Fahrtests für Senioren

Goslar. Für ältere Autofahrer soll es nach den Vorstellungen des Verkehrsgerichtstages (VGT) vorerst keine verbindlichen Fahreignungstests geben. Es gebe zwar Hinweise, dass ältere Menschen als Kraftfahrer ein zunehmendes Risiko für die Sicherheit im Straßenverkehr darstellen, heißt es in der am Freitag in Goslar verabschiedeten Empfehlung. dpa/kr

Es fehle aber noch die Datengrundlage zur Risikoabschätzung.

Der VGT lehnt auch das von der Bundesregierung geplante Fahrverbot für Delikte außerhalb des Straßenverkehrs ab. Der VGT sehe dafür keinen Bedarf, heißt es in der Empfehlung an den Gesetzgeber.