Etwa ab 18 Uhr kann der Verkehr demnach wieder über die Autobahn Richtung Breslau rollen. Wegen einer vermeintlichen Bombe unter der Fahrbahn wurde in den vergangenen Tagen ein sechs mal zehn Meter großes Loch ausgehoben. Am Mittwoch stellte sich heraus, dass es sich um ein Metallrohr handelt. Weder das Potsdamer Innenministerium noch der Landesbetrieb Straßenwesen können derzeit Angaben zu den Kosten für den Einsatz und die Reparaturarbeiten machen.

Länder Seite 4