Seit 2005 werden alle neu eingestellten Professoren nach neuen Besoldungsgruppen bezahlt, die zum Teil deutlich unter den alten Sätzen liegen.

Friedrich: Trojaner nicht mehr einsetzen

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) hat die Länder aufgefordert, die als Staatstrojaner bekannt gewordene Spähsoftware nicht einzusetzen. Das Programm sollte nicht verwendet werden, solange es mehr könne, als gesetzlich zulässig sei, sagte er am Dienstag. Friedrich sprach sich dafür aus, den Einsatz solcher Software in der Strafprozessordnung zu regeln.

FDP schließt Ja zu Betreuungsgeld aus

Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) stößt mit ihren Plänen für ein Betreuungsgeld auf erbitterten Widerstand der FDP. Die familienpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion, Miriam Gruß, schloss in einem Interview eine Zustimmung aus. „Wir sind absolut gegen diese Leistung“, sagte Gruß.

USA werfen Iran Anschlagsversuch vor

Die US-Regierung hat erklärt, einen vom Iran geplanten Mordanschlag auf den saudischen Botschafter in Washington vereitelt zu haben. Justizminister Eric Holder sprach am Dienstag „von Elementen der iranischen Regierung“. Dabei wollten die Täter laut den Ermittlern einen Sprengsatz zünden. Ein Iraner mit US-Pass sei festgenommen worden.

Israel und Hamas einig über Gefangenentausch

Nach mehr als fünf Jahren Verhandlungen willigen Israel und die radikal-islamische Hamas in einen umfassenden Gefangenenaustausch ein. Der im Juni 2006 im Hamas-kontrollierten Gazastreifen entführte israelische Soldat Gilad Schalit soll „in den kommenden Tagen lebend und heil zu seiner Familie zurückkommen“, sagte Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu am Dienstagabend. Im Gegenzug sollen mehr als 1000 palästinensische Häftlinge freikommen.

Irak bittet USA um Verbleib von Soldaten

Die Regierung in Bagdad hat die USA gebeten, mehr als 5000 Soldaten auch nach dem offiziellen Abzugstermin für ihre Truppen im Irak zu belassen. Staatspräsident Dschalal Talabani sagte der Zeitung „Al-Sabah“, alle Parteien stünden hinter dieser Entscheidung. Die Einheiten sollten helfen, den irakischen Truppen die Handhabung der von ihnen erworbenen modernen Waffen zu erklären.