Es sei fraglich, ob die Regelungen bei einer Überprüfung durch das Bundesverfassungsgericht Bestand hätten, heißt es in der Expertise, die der SPD-Abgeordnete Swen Schulz in Auftrag gab. Das Sondergremium soll nach Koalitionsplänen in eiligen und vertraulichen Fällen schnell über die Milliardenhilfen des Euro-Rettungsfonds entscheiden.