Im Jahr 2006 gründete er die "Deutsche Stiftung Querschnittslähmung". Sie unterstützt vor allem Forschungsprojekte, die auf die Regeneration geschädigter Rückenmarkszellen abzielen.