Seine überwiegend in der Region entstandenen Werke setzten Maßstäbe für das filmische Erzählen in ganz Deutschland, erklärte die Staatskanzlei.

Auch der Schauspieler Horst Krause wurde ausgezeichnet. "Ich freue mich von Herzen über diese Auszeichnung", sagte er. Alle 14 Geehrten aus den Bereichen Wirtschaft, Soziales, Kunst und Wissenschaft hätten gemeinsam, dass sie sich für das Land einsetzten und damit zum Teil überregional wahrgenommen würden, sagte Platzeck bei der feierlichen Ordensverleihung. "Sie geben Brandenburg ein Gesicht", fügte er hinzu. Auch der polnische Botschafter in Deutschland, Marek Prawda, bekam den Verdienstorden des Landes Brandenburg. Die Staatskanzlei erklärte, Prawda habe sich um eine gelebte und freundschaftliche Nachbarschaft zwischen Brandenburg und Polen verdient gemacht. Mittels seiner persönlichen Autorität setze er sich über sein Amt hinaus für eine Zusammenarbeit der Nachbarn ein.

Auch Lausitzer würdigte der Ministerpräsident. Den Verdienstorden erhielten Ellen Lösche, Geschäftsführerin der Niederlausitzer Kreishandwerkerschaft aus Finsterwalde (Elbe-Elster) und Roland Rust vom Cottbuser Filmfestival. Ausgezeichnet wurden auch Ernst-Ullrich Neumann, Musikschuldirektor a. D. aus Senftenberg (Oberspreewald-Lausitz) sowie der Unternehmer Dr. Axel Walter aus Elsterwerda (Elbe-Elster).