An diesem Samstag wird ein Festgottesdienst mit Bischof Wolfgang Huber in der Kapelle auf dem Areal abgehalten, wie die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz am Mittwoch mitteilte. Dazu wird auch Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) erwartet. Außerdem wird eine Ausstellung zur Geschichte des Friedhofs eröffnet. Auf dem heute 206 Hektar großen Areal sind 120 000 Menschen bestattet. Die Eröffnung vor 100 Jahren war laut Kirche ein erstes Zeugnis einer weitsichtigen "Großraumplanung". Als von der Schaffung Groß-Berlins im staatlichen und kommunalen Raum noch nichts zu sehen war, habe die Kirche bereits den gesamten Ballungsraum als Einheit betrachtet. Stahnsdorf erhielt sogar eine eigene Eisenbahnanbindung. dpa/mb