Dadurch sei der Ausstoß des klimaschädlichen Kohlendioxids (CO{-2}) verringert worden. Ein Schwerpunkt der insgesamt 110 Millionen Euro teuren Überholung der Kraftwerkstechnik war Jänschwalde (Spree-Neiße). An einem der dortigen sechs 500 Megawatt-Blöcke fand eine Generalüberholung mit Austausch von Brennern und einer Turbine statt.