April in Prag besiegelt werden. Die Einigung wurde in einem Telefongespräch zwischen Kremlchef Dmitri Medwedew und US-Präsident Barack Obama am Freitag erzielt."Nach Jahren der Verhandlungen haben die USA und Russland den umfassendsten Abrüstungsvertrag in nahezu zwei Jahrzehnten beschlossen", sagte Obama. Auch der Kreml hob die Bedeutung des Abkommens hervor. Es spiegele das Gleichgewicht der Interessen beider Länder, sagte Medwedews Sprecherin. Nach Medienberichten einigten sich Washington und Moskau darauf, die Zahl der nuklearen Sprengköpfe von je 2200 auf je 1550 zu senken. Die Zahl der Trägersysteme wird demnach auf jeweils 800 halbiert. dpa/uf Seite 5