ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:34 Uhr

US-Angriff auf Syrien belastet das Verhältnis zu Russland

Washington. Ein US-Luftangriff auf syrische Truppen hat eine Krise zwischen den USA und Russland ausgelöst. Kremlchef Wladimir Putin verurteilte das Bombardement eines Luftwaffenstützpunkts als Angriff auf Syriens Souveränität. dpa/bl

Das russische Verteidigungsministerium kündigte an, die syrische Luftabwehr zu verstärken. Widersprüchliche Angaben gab es, ob weiterhin eine Vereinbarung besteht, nach der sich Moskau und Washington über Militärflüge und Angriffe über Syrien informieren. Der Kreml bestätigte aber, dass die USA Russland vorab über den Angriff informiert hatten. US-Präsident Donald Trump hatte diesen als Reaktion auf einen Chemiewaffeneinsatz in Syrien angeordnet.

Politik & Kommentar Seiten 9 & 10