Autobahnpolizisten wollten den 29-Jährigen am Dienstagmorgen auf der A2 nahe der Grenze zu Sachsen-Anhalt stoppen, weil er rücksichtslos fuhr, teilte die Polizei mit. Der Mann raste jedoch mit mehr als 200 Stundenkilometern davon. Erst rund 100 Kilometer weiter, auf der Autobahn 13 bei Teupitz, konnten ihn die Beamten stoppen. Am Wagen waren Einbruchsspuren. Es stellte sich zudem heraus, dass gegen den Mann ein Haftbefehl aus Rheinland-Pfalz wegen Diebstahls vorlag.