Wulff hatte erklärt, Geerkens Ehefrau Edith sei die Kreditgeberin gewesen. Der Unternehmer habe hingegen erklärt, dass er selbst mit dem damaligen niedersächsischen Ministerpräsidenten verhandelt und auch überlegt habe, „wie das Geschäft abgewickelt werden könnte“, berichtet der „Spiegel“.

Wulff ließ am Freitag durch seine Anwälte mitteilen, dass er dabei bleibe, den Kredit von Frau Geerkens erhalten zu haben.Politik Seite 5