| 02:39 Uhr

Unesco-Altstadt von Torun besser zu Fuß zu erleben

Warschau. Die zum Welterbe der Unesco zählende Altstadt von Toruñ (Thorn) wird fußgängerfreundlicher. Der gesamte mittelalterliche Stadtkern wurde zum verkehrsberuhigten Bereich erklärt, in dem Fußgänger absoluten Vorrang haben. red/uf

Fußgänger dürfen die gesamte Straßenbreite nutzen, Fahrzeugführer müssen ihnen den Vortritt lassen und haben beim Ausfahren aus der Zone anderen Fahrzeugen den Vorrang einzuräumen. Anders als hierzulande, so das Polnische Fremdenverkehrsamt, gilt in Polen in der verkehrsberuhigten Zone keine Schrittgeschwindigkeit, sondern eine Höchstgeschwindigkeit von 20 Stundenkilometern. Das Parken ist nur auf ausgezeichneten Flächen erlaubt, für den Lieferverkehr werden spezielle Parkbuchten eingerichtet.

www.it.torun.pl