In dem Teich befinden sich Fische, die in der kommenden Woche abgefischt werden sollen. Danach sollen die Teiche sofort wieder gefüllt werden. „Durch das plötzliche Absenken des Wasserspiegels sind vermutlich Fische in benachbarte Gräben gespült worden“ , sagte Arnold und kündigte eine Strafanzeige an.
Vattenfall will mit seinem Tagebau Cottbus-Nord das Naturschutzgebiet abbaggern, ist jedoch verpflichtet, die Teiche bis zu einer Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes zu erhalten. In der Nacht zu Neujahr 2007 waren 43 Messgeräte an Entwässerungspumpen des Tagebaus beschädigt worden.
(Eig. Ber./sim)