Im zu Ende gegangenen Schuljahr seien landesweit 252 Pädagogen befristet beschäftigt gewesen, antwortete Bildungsminister Holger Rupprecht (SPD) auf eine parlamentarische Anfrage. Davon liefen 117 Verträge nicht weiter, während 135 Lehrer auch im neuen Schuljahr weiterarbeiten würden. Für 85 von ihnen werde es sogar eine unbefristete Beschäftigung geben.
An Brandenburgs Schulen unterrichten laut Rupprecht insgesamt rund 17 000 Lehrer. Etwa 200 würden zum Schuljahresbeginn neu eingestellt. Entsprechend den Vorgaben des Landeshaushalts sei in diesen Fällen eine Verbeamtung vorgesehen. (dpa/ig)