Das Projekt sei ökologisch und wirtschaftlich völlig sinnlos, und müsse deshalb unbedingt gestoppt werden, sagte der brandenburgische Landesvorsitzende des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND), Burkhard Voß, gestern in Potsdam. Das Projekt werde nicht nur von einer breiten Mehrheit der Bevölkerung, sondern auch von allen Gemeinden entlang der Havel einschließlich der Stadt Potsdam abgelehnt. Auch das Berliner Abgeordnetenhaus habe sich bereits am 10. Juli gegen die weitere Verbreiterung und Vertiefung der Flüsse ausgesprochen.

Unterstützt wird die Klage des BUND vom Naturschutzbund Deutschland, dem Aktionsbündnis gegen den Havelausbau und der Grüne Liga. Der Ausbau des Sacrow-Paretzer Kanals - ein Teil des Verkehrsprojekts Deutsche Einheit Nummer 17 - soll 2009 beginnen und 65 Millionen Euro kosten. dpa/das