Das heißt es in dem am Freitag veröffentlichten vorläufigen Ergebnisprotokoll der Frühjahrskonferenz. „Da sind die Hersteller in der Pflicht, tatsächlich nachzurüsten“, sagte Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD). Die Reduzierung der Abgas-Schadstoffe dürfe aber nicht zu Lasten der Bürger gehen, die im guten Glauben die Fahrzeuge gekauft hätten. Die Konferenz schlug vor, dass ein Ausgleichs- und Entschädigungsfonds geprüft werde.