Große Unterschiede gibt es dabei in den Altersgruppen: Während bei den 14- bis 19-Jährigen 81 Prozent die Frage nach einer solchen Mitgliedschaft bejahten, war es bei den über 65-Jährigen lediglich ein Prozent. Auch die 20- bis 29-Jährigen gehören zu 72 Prozent zu den Nutzern der Netzwerke, bei den 30- bis 49-Jährigen sind es dann nur noch 28 Prozent, bei den 50- bis 64-Jährigen sechs Prozent. Gar kein Internet nutzten den Angaben zufolge 28 Prozent aller 1515 Befragten ab 14 Jahren in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Die Umfrage ergab auch, dass junge Leute viel technikaffiner sind als Ältere. So gaben 59 Prozent der 14- bis 19-Jährigen an, ein Smartphone zu nutzen, bei den 20- bis 29-Jährigen waren es 47 Prozent. Dagegen bejahten die Frage nach einem Smartphone nur zwei Prozent der über 65-Jährigen und nur zehn Prozent der 50- bis 64-Jährigen.