Ziel sei die Förderung von Lehre und Forschung, sagte Matthes. Die Hochschule will zudem die Vergabe von Stipendien fördern. Das Stiftungskapital beträgt 400 000 Euro. Hinzu kommen mehr als 500 000 Euro aus der 1998 gegründeten Heinemann-Stiftung, die Promotionsstipendien und Preise vergibt, die die TU als Dachstiftung verwaltet. "Die Stiftungsmittel bringen ein kleines finanzielles Extra, um das auszubauen, was der Staat nicht leisten kann", sagte der sächsische Finanzminister Georg Unland (parteilos) in seiner Festrede. dpa/das