Neuer Finanzminister ist der bürgerliche Ex-Ministerpräsident Jan Fischer. Zeman gratulierte den 14 Männern und einer Frau. "Ich möchte mich für Ihren Mut bedanken, sich an dieser Regierung zu beteiligen", sagte der 68-Jährige. Alle im Parlament vertretenen Parteien lehnen das vom Präsidenten ernannte "Kabinett aus Fachleuten" bislang ab. Innerhalb von 30 Tagen muss der neue Premier Rusnok den Abgeordneten die Vertrauensfrage stellen. Bei einer Niederlage könnte die Beamtenregierung kommissarisch im Amt bleiben. "Der Konflikt zwischen Parlament und Präsident dürfte sich noch verschärfen", sagte der Politologe Jan Bures.