„Die werden aus einem Reservepool ausgewählt, der für jedes Bundesland zur Verfügung steht“, sagte der Sprecher des Bildungsministeriums, Ralph Kotsch, am Mittwoch. Unbekannte waren in der Nacht zum Dienstag in ein Stuttgarter Gymnasium eingebrochen und hatten den Tresor mit den aktuellen Abituraufgaben geknackt.

Nun müssen die Mathe- und Englisch-Aufgaben in den Bundesländern ausgetauscht werden, die die Aufgaben aus dem bundesweiten Pool gezogen haben. Nach Angaben des Ministeriums treten in diesem Frühjahr rund 9000 Schüler zur Abiturprüfung an. Darunter haben etwa 60 Prozent Mathematik als Abiturfach.