Für die abgesagten Reisen werde der Preis erstattet. Zudem werden gebührenfreie Umbuchungen angeboten. Auch FTI und die Touristik der Rewe-Gruppe sowie die Thomas Cook AG bieten ihren Kunden ein kostenloses Umbuchen an. Der Reiseveranstalter Alltours sprach auf seiner Homepage von "höherer Gewalt" durch den Vulkanausbruch. Kunden werde aber ermöglicht, ihre Buchung zu stornieren oder umzubuchen. dpa/kr