Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns (CDU) erklärte dazu: "Die Auszeichnung ist ein wichtiges Marketinginstrument für die Campingunternehmen und zugleich eine sehr gute Werbung für das Reiseland Brandenburg." Der Erfolg der beiden Campingplätze belege, dass die Platzbetreiber den richtigen Weg eingeschlagen hätten, indem sie konsequent auf Qualität setzen.

Der Wettbewerb wurde vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert und vom Deutschen Tourismusverband (DTV) veranstaltet. Eine Bewertungskommission hatte deutschlandweit 33 Campingplätze unter die Lupe genommen. Die Plätze waren aus den Landeswettbewerben 2005 als Sieger hervorgegangen.