Von sieben Toten und insgesamt 771 Verletzten sprach dagegen der arabische Nachrichtensender Al-Dschasira am Donnerstagabend unter Berufung auf die Behörden. Die Polizei nahm rund 150 Verdächtige fest.

Die Republikanische Garde errichtete am Nachmittag einen Schutzwall vor dem Palast und forderte die Demonstranten auf, sich zurückzuziehen. Die Anhänger der Muslimbruderschaft hielten sich daran und zogen ab. Politik Seite 5