Es werde jetzt untersucht, ob der Unfall vermeidbar gewesen wäre. In diesem Fall müsste sich der Busfahrer verantworten. Aber auch in dieser Frage gebe es bislang keine konkreten Hinweise. Der Schüler war am 11. Januar in Nossen an einer Haltestelle in Nossen von einem Bus überfahren worden und gestorben. Zeugen hatten damals ausgesagt, der Junge sei möglicherweise von Mitschülern vor den Bus gestoßen worden (die RUNDSCHAU berichtete). ddp/wor