| 02:34 Uhr

Tipps und Tricks von Steuerprofis

Cottbus. (bbr/sm) Ohne Zweifel lässt sich die Freizeit attraktiver gestalten. Aber kaum eine Beschäftigung dürfte für Normalsterbliche so lukrativ sein wie die alljährliche Steuererklärung.

Lausitzer, die Ordner und Kartons durchforsten, Belege sichten und die Bögen für das Finanzamt auf Papier oder am Computer ausfüllen, haben im vergangenen Jahr von ihrem Finanzamt im Schnitt 1270 Euro erhalten. Eine Summe, die sich bei dem recht überschaubaren Aufwand sehen lassen kann.

Auch wenn die Steuererklärung viele Menschen nervt: Mit der richtigen Anleitung ist sie machbar. Schließlich ist das Steuerrecht keine Atomwissenschaft.

RUNDSCHAU-Leser und -Kunden haben in den vergangenen Tagen bereits viele wertvolle Tipps zum Ausfüllen ihrer Steuererklärung 2016 bekommen. Doch nicht jeder Spezialfall kann in der noch bis zum 8. April laufenden RUNDSCHAU-Serie "Steuern sparen" geklärt werden.

Deswegen bieten wir Ihnen heute in der Zeit von 15 bis 17 Uhr einen direkten Draht zu unseren Experten. Ihre Fragen beantworten Fachleute der ETL Bernert & Partner GmbH Steuerberatungsgesellschaft Finsterwalde/Falkenberg, der Ehmke & Ehmke Steuerberatungsgesellschaft Ehmke & Ehmke Treuhand Niederlausitz GmbH Schwarzheide sowie der Rosenbaum Treuhand Steuerberatungsgesellschaft mbH Cottbus.

Sie erreichen unsere Experten Dirk Rosenbaum, Mario Kahle und Jens Enke per Telefon unter den Rufnummern 481 393, 481 394 und 481 395. Die Vorwahl für Cottbus lautet: 0355. Sie können Ihre Fragen gern auch direkt per E-Mail an unsere Steuerprofis senden. Die Adresse lautet:

aktion@lr-online.de

Teil 5 der RUNDSCHAU-Serie "Steuern sparen" befasst sich heute mit beruflich veranlassten Kosten und wie sich der Fiskus daran beteiligt. Seite 6