Noch unter Kurt Biedenkopf wurde er 1999 zum Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten. Ab Mai 2002 - unter Georg Milbradt - übernahm er auch die Leitung der Staatskanzlei. Seit der Wahl im Herbst 2004 ist er Umwelt- und Agrarminister. Dass Milbradt ihm nun das Finanzministerium überträgt, liegt nicht nur an Tillichs Loyalität. Der Ingenieur war Mitte der 90-er Jahre Vize-Vorsitzender des Haushaltsausschusses im Europäischen Parlament. Mitglied der CDU ist der Familienvater seit 1987. (Eig. Ber./SH)