Wer solidarisch sei, habe das Recht, darauf zu pochen, "dass das Geld vernünftig verwendet wird". Nach Berlin war Sachsen im vergangenen Jahr mit etwa 918 Millionen Euro größter Profiteur. Sachsen nimmt aber bereits seit 2006 keine neuen Schulden mehr auf.