"Es war ein sehr beeindruckendes Treffen", sagte Tillich anschließend. "Eine solche Begegnung ergreift einen", fügte er hinzu. "Der Heilige Vater ist über die Situation in Sachsen ausgezeichnet informiert." Tillich sprach von einem gegenseitig befruchtenden Gespräch, ohne auf Themen einzugehen.

Nach dem Vier-Augen-Gespräch habe es eine Begegnung des Papstes mit Tillichs Frau Veronika, Landtagspräsident Matthias Rößler sowie den CDU-Landtagsabgeordneten Christian Piwarz und Robert Clemen gegeben.

Am Abend besuchte Tillich das Konzert des Leipziger Gewandhausorchesters für Benedikt XVI. Die Musiker gaben dann das offizielle Konzert zum 85. Geburtstag des Oberhaupts der katholischen Kirche.

Für das 1743 gegründete Gewandhausorchester war das eine Premiere. Noch nie haben die Musiker vor dem Papst gespielt. Unter Leitung von Gewandhauskapellmeister Riccardo Chailly erklang auf Wunsch von Benedikt die Sinfonie-Kantate "Lobgesang" von Felix Mendelssohn Bartholdy. Das Konzert wurde in der Audienzhalle Aula Paolo VI aufgeführt. Sie fasst 7000 Menschen.