Seit dem 28.12.2021 gelten auch in Thüringen nach Weihnachten strengere Corona-Regeln, um die Ausbreitung der Omikron-Variante zu bremsen. Bei den Kontakten gibt es Begrenzungen und es darf kein Feuerwerk gekauft werden. Welche Regeln gelten also für das Fest zu Silvester und Neujahr?
  • Welche Kontaktbeschränkungen gelten bei Treffen an Silvester?
  • Gibt es eine Sperrstunde oder Ausgangssperre in Thüringen?
  • Darf man trotz Verkaufsverbot für Feuerwerk zu Hause böllern?

Corona-Regeln an Silvester 2021 in Thüringen in der Übersicht

Die Inzidenz in Thüringen ist noch immer die höchste in Deutschland und das Gesundheitssystem ist trotz sinkender Coronazahlen stark belastet. Besonders für Personen, die weder geimpft noch genesen sind, gelten aktuell strenge Maßnahmen:
  • Aktuell gilt in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens in Thüringen die 2G-Regel, so auch in der Gastronomie. In Hotspots gilt die 2G-plus-Regel.
  • In Thüringen gilt für Übernachtungen in Hotels über Silvester die 2G-Regel.
  • Für Gottesdienste gilt landesweit mindestens die 3G-Regel.
  • Deutschlandweit gilt 2021 ein Verkaufsverbot von Böllern und Feuerwerk.
  • Es gelten auch für Geimpfte und Genesene Kontaktbeschränkungen.
  • Außerdem gibt es Ausgangssperren für Ungeimpfte und eine Sperrstunde in Hotspots.

Feuerwerk Verkaufsverbot an Silvester – die Regeln fürs Böllern in Thüringen

Besonders wichtig ist in der Pandemie aktuell die Entlastung der Kliniken. Wegen der höheren Verletzungsgefahr hatten Bund und Länder daher bereits Mitte Dezember ein bundesweites Feuerwerks- und Versammlungsverbot zu Silvester beschlossen. Vor dem eigenen Haus ist zwar erlaubt, alte Böller abzufeuern, neue zu verkaufen ist den Geschäften allerdings untersagt. An öffentlichen, von den Kommunen bestimmten Plätzen, ist es verboten, Feuerwerkskörper zu zünden. Einige Menschen kaufen ihr Feuerwerk dennoch in Polen oder in Tschechien.

Diese Kontaktbeschränkungen gelten bei Treffen an Silvester in Thüringen

Erlaubt sind zu Silvester Treffen von maximal zehn Personen – wenn alle geimpft oder genesen sind. Sobald eine ungeimpfte Person an einem Treffen teilnimmt, gelten für alle anderen – egal ob geimpft oder genesen – die Maßnahmen für Ungeimpfte. Ein Haushalt darf sich dann mit maximal zwei Personen aus einem weiteren Haushalt treffen. Ausgenommen bleiben davon Kinder bis zwölf Jahre, Begleitpersonen von Menschen mit Behinderungen und Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können.

Brettspiele für Silvester

Ausgangssperre und Sperrstunde an Silvester in Thüringen nur für Ungeimpfte?

An Silvester gehen Familienfeiern oder Treffen mit Freunden oft bis spät in die Nacht. Für Geimpfte und Genesene stellt der Nachhauseweg kein Problem dar. Für Menschen, die jedoch weder geimpft noch genesen sind, könnte es da schwieriger werden, denn nach wie vor gilt eine nächtliche Ausgangssperre von 22 bis 5 Uhr.

Gastronomie und Hotels: Was gilt an Silvester?

Wer an Silvester in Thüringen etwas essen gehen möchte oder in einem Hotel schlafen will, der muss einiges beachten. In der Gastro etwa gilt ab 22 Uhr eine Sperrstunde, Zutritt haben nur Geimpfte und Genesene. In Hotels gilt ebenfalls 2G – es sei den, es ist etwa eine Geschäftsreise, also eine nicht-touristische Übernachtung. Dann gilt 3G und Ungeimpfte haben mit einem negativen Test Zutritt.