Bei Mozarts "Zauberflöte" (Premiere: 11. Juni) kommen die drei Damen der Königin der Nacht hoch zu Ross daher. Für das Tanzstück "Momo" (28. Mai) nach dem gleichnamigen Roman von Michael Ende wird eine Pferdestärke ausgeliehen. In Felsenbühnen-Klassikern wie "Winnetou" wird ohnehin geritten. Das Stück gehört in der neuen Spielzeit genauso zum Repertoire wie "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" und "Schneeweißchen und Rosenrot", das Schauspiel "Der Glöckner von Notre Dame" und die Oper "Der Freischütz".

Die Spielzeit beginnt am 8. Mai mit einem Theaterfest, bei dem mehrere Schauplätze im Kurort Rathen bespielt werden. Richtig los geht es am 14. Mai mit "Winnetou 1".