Es gab drei Gegenstimmen, teilte Gerhard mit. Die Kreistagsfraktionen hatten die Abwahl von Giesecke beantragt nach dessen Verurteilung wegen Untreue und Vorteilsannahme .