Der 2. Entwurf des Teilregionalplanes war im April von der Regionalversammlung gebilligt worden. Inzwischen seien dazu 531 Stellungnahmen eingegangen, die gegenwärtig bearbeitet werden, sagte Maluszczak.

Der Teilregionalplan soll die Windenergienutzung in der Planungsregion Lausitz-Spreewald raumordnerisch steuern. Er muss von der Gemeinsamen Landesplanung genehmigt werden .