bis 6. September haben sich bislang 339 Vereine angemeldet, gab Oberbürgermeister Jörg Röglin (parteilos) am Mittwoch in Dresden bekannt. Etwa 3300 Menschen wollen am traditionellen Festumzug mitwirken. Mehr als 1000 Line Dancer aus Deutschland und Österreich planen einen Weltrekordversuch. Die Stadt Wurzen rechnet mit 250 000 Besuchern und plant mit einem Etat von 1,3 Millionen Euro. Das Motto des Spektakels "Hier ist Wunderland" ist aus einem Buch von Joachim Ringelnatz (1883-1934) abgewandelt.

Der Tag der Sachsen findet in diesem Jahr bereits zum 24. Mal statt. Nach Aussagen von Landtagspräsident Matthias Rößler, der dem Kuratorium des Volksfestes vorsteht, gibt es nach wie vor keinen Mangel an Bewerbern. 2016 wird das Fest in Limbach-Oberfrohna stattfinden, für das Jahr darauf bewarb sich Löbau. Freital, Weißwasser, Werdau und Zwickau hätten für die darauffolgenden Jahre ihr Interesse bereits signalisiert.