| 02:33 Uhr

Szymanski und Friese kämpfen für eine andere Kreisgebietsreform

Cottbus. Im Vorfeld des brandenburgischen SPD-Landesparteitages haben sich zwei ehemalige Politiker der Region zu Wort gemeldet – mit harscher Kritik an der in Potsdam geplanten Kreisgebietsreform. Frank Szymanski, ehemaliger Oberbürgermeister von Cottbus, und Ex-Spree-Neiße-Landrat Dieter Friese (beide SPD) halten den von Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) geplanten Großkreis aus Cottbus, Spree-Neiße, Oberspreewald-Lausitz und Elbe-Elster für bürger- und demokratiefeindlich.

Ihr Vorschlag: ein schneller freiwilliger Zusammenschluss von Cottbus und Spree-Neiße, der den Bedürfnissen der Region am ehesten entspricht. hil/sh Lokales Seite 20