Die deutsche Seite habe jedoch alle Anforderungen des Transportministeriums in Warschau erfüllt. Ein abschließender Bescheid für den grenzüberschreitenden Verkehr stehe jedoch weiter aus.
Den Zuschlag für den Betrieb der Regionalbahn ab dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember hatte die Niederbarnimer Eisenbahn AG erhalten, die die Strecke eigenwirtschaftlich betreibt. (dpa/ta)