Chirac nahm am Prozess nicht teil. Nach einem Medizin-Gutachten leidet Chirac an Gedächtnisstörungen und kann Fragen nach der Vergangenheit nicht beantworten.

Syriens Armeespitze gab laut Zeugen Schießbefehl

Syrische Soldaten haben nach Angaben der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) eindeutige Schießbefehle zur Niederschlagung von Protesten erhalten. Desertierte Soldaten sagten, sie seien angewiesen worden, Demonstrationen „mit allen Mitteln zu beenden“. Kommandeure hätten befohlen, sowohl auf Demonstranten als auch auf Passanten zu schießen, berichtete HRW unter Berufung auf rund 60 desertierte Soldaten. Diese hätten Namen und Ränge von etwa 70 Soldaten und Geheimdienstagenten genannt, die „Mord, Folter und illegale Festnahmen im großen Stil angeordnet, genehmigt oder toleriert“ hätten.

Westerwelle: Wende in der Afghanistan-Politik

Außenminister Guido Westerwelle (FDP) sieht 2011 als Wendepunkt der internationalen Afghanistan-Politik. In einer Regierungserklärung im Bundestag sagte er am Donnerstag: „Afghanistan steht besser da als vor einem Jahr und erst recht besser als vor zehn Jahren.“ Dies sei auch das Verdienst deutscher Soldaten und Diplomaten. Allerdings würden Korruption, Verletzungen der Menschenrechte und die Sicherheitslage insgesamt immer noch Anlass zur Sorge bieten.