Hintergrund des politischen Streits um das inzwischen verschobene Musikevent war die Absage der Sängerin Kayah. TVP habe die Musikerin von dem Festival ausgeschlossen, berichtete die Zeitung "Gazeta Wyborcza" unter Berufung auf Kayahs Management.

Grund sei die regierungskritische Haltung der Musikerin, schrieb das Blatt. TVP stritt dies ab und kündigte an, gegen die Berichte vorzugehen. Der Streit um das Festival zog Kreise: Etwa 20 Musiker hatten im Zusammenhang mit den Zensurvorwürfen ihre Teilnahme abgesagt.