| 02:33 Uhr

Streit mit Tierarzt landet vor Gericht

Düsseldorf. Ein Streit um die Behandlung von Papagei Paul hat einem Duisburger eine Verurteilung wegen Beleidigung eingebracht. Der 53-Jährige hatte den Tierarzt als "zu blöd, um eine richtige Diagnose zu stellen" bezeichnet. dpa/sm

Nun muss er 600 Euro Strafe zahlen. Papagei Paul starb übrigens kurz nach dem Streit.