"Robben sind in Polen weiterhin eine geschützte Art", betonte Krzysztof Skora, Leiter der Robbenaufzuchtstation auf Hel. Lisakowski dagegen meint: "Das ist eine Rückkehr zur Küche unserer Vorfahren." Noch in den 1950er- Jahren habe Robbenfleisch zum Speiseplan polnischer Ostsee-Fischer gehört. Ein Sprecher der Naturschutzorganisation WWF erinnerte unterdessen daran, dass Robben ein Schlussglied der Nahrungskette sind - in ihrem Organismus sammelten sich daher viele Schadstoffe an. Allein diese Tatsache dürfe vielen den Appetit auf Robbenfleisch verderben.