Er habe unter anderem zwei Frauen attackiert und mehrere Diebstähle begangen, hieß es am Dienstag im Urteil. Von Dezember 2014 bis Februar hatte er laut Anklage die Batterie der Fessel nicht aufgeladen. Nach Angaben des Justizministeriums wurde eine elektronische Fußfessel von Brandenburger Gerichten bislang noch nie zur Überwachung ehemaliger Straftäter eingesetzt.