| 02:42 Uhr

Stille Themen sind tief

Nicht alles, was Aufmerksamkeit erregt, ist wichtig. Und keinesfalls sind Themen, die eher zum stillen Nachdenken als zur provakanten Erwiderung reizen, von nachrangigem Wert.

Würden Reporter der RUNDSCHAU ihre Recherchen immer nur auf Themen richten, die bei Menschen einen schnellen emotionalen Reiz auslösen, dann wären wir arm dran.

In den kommenden Wochen widmet sich die RUNDSCHAU einer Problematik, vor der viele Menschen Scheu haben: das Leben mit einer Behinderung.

Ein Thema, das meiner Meinung nach in der Gesellschaft zu wenig Beachtung findet und zuweilen sogar tabuisiert wird. Vielleicht auch deshalb, weil unsere Zivilisation den Leistungsgedanken zum Maß aller Dinge erhoben hat und Menschen mit Behinderungen oft nicht in der Lage sind, objektiv die selben Anforderungen zu erfüllen als Menschen ohne Handicap.

Heute lesen Sie den ersten Artikel aus dieser Reihe. Es ist die Geschichte von Rita Schatte, die an den Folgen einer schweren Kinderlähmung leidet. In den kommenden Wochen finden Sie weitere Beiträge, die geeignet sind, sich tiefer in diese Thematik einzudenken. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viele gute Anregungen.