ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:36 Uhr

Steinbrück wird erpresst – Justiz ermittelt gegen Unbekannt

Berlin/Cottbus. SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hat mit Entsetzen auf den Versuch eines Erpressers reagiert, ihn zum Rückzug von der Spitzenkandidatur zu zwingen. Die Unterstellung, seine Familie habe vor Jahren illegal eine Putzfrau beschäftigt, sei aber kein Indiz für eine politische Schmutzkampagne: "Das hat erkennbar nichts mit dem Wahlkampf konkurrierender Parteien zu tun", sagte Steinbrück im RUNDSCHAU-Interview. dpa/kr

Steinbrück hatte den Erpressungsversuch am Samstag öffentlich gemacht, die Familie stellte Anzeige gegen Unbekannt. Im blickpunkt Seite 4