ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:46 Uhr

Steinbrück will mit dem Thema Mindestlohn ins Kanzleramt

Berlin. SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück glaubt trotz schwacher Umfragen an seine Chance und will bei einem Wahlsieg mehr gesellschaftliche Gerechtigkeit in Deutschland. Als eine der ersten Maßnahmen werde er einen Mindestlohn von 8,50 Euro einführen, sagte Steinbrück am Samstag in seiner Rede beim Deutschlandfest der SPD am Brandenburger Tor in Berlin. dpa/dst

"Am 22. September ist Wahltag, und ich will Bundeskanzler werden", betonte er. Nach SPD-Angaben fanden sich bis zu 300 000 Menschen bei dem Fest ein. Meinung Seite 2