Der Sieger des Lübbenauer Turnieres kann sich für die Endrunde am 7. Juni in Döbeln qualifizieren, sagt Marko Gollasch von den Stadt- und Überlandwerken Luckau-Lübbenau.