Der Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg (LSB) hat zudem einen weiteren 2,5-Millionen-Euro-Auftrag für die Schwimmsteg-Anlagen ausgelöst.