Die in Brandenburg übliche Arbeitszeitverordnung mit 56 Wochenstunden verstößt gegen die europäische Arbeitszeitrichtlinie mit einer Höchstarbeitszeitgrenze von 48 Wochenstunden. In einem Musterverfahren ging es für einen Cottbuser Feuerwehrmann um 17 246 Euro für 787,5 Überstunden. Auch Oranienburg muss zahlen, für Potsdam wird im Juli ein ähnliches Urteil erwartet.