Jetzt kann die Fuhrpark-Liste erweitert werden: Auf der letzten Dienstberatung verkündete Staatskanzleichef Clemens Appel eine revolutionär-ökologische Neuerung: "Ich habe ein Dienstfahrrad für die Staatskanzlei anschaffen lassen." Der Behörden-Drahtesel, der im Kellereingang geparkt wird, könne von Mitarbeitern "für Stadtfahrten" ausgeliehen werden. Durch das Zentrum Potsdams komme man so schneller als mit dem Auto. Allerdings fürchtet Appel, der früher einmal Verkehrsstaatssekretär war, offenbar Unfälle - wegen der ungewohnten Fortbewegung. Wer sich den Fahrradschlüssel holt, bekommt jedenfalls einen Helm mit. "Man muss Vorbild sein." Spannend wird, wer zum Putzdienst eingeteilt wird.